13. Oktober 2020

Die Handwerkersoftware ergänzen

Ein Gastbeitrag von Malermeister & Unternehmer Stefan Füll:

Wir sind langjähriger Kunde unserer Branchensoftware und organisieren damit im Büro alle kaufmännische Prozesse unserer Malerwerkstätte. Angebote verfassen, Bestellungen auslösen, Rechnungen schreiben etc. Für die meisten anderen Aufgaben ist uns die Pflege der Daten auf der Windows basierten Software zu komplex. Aufgaben und Notizen die unterwegs beim Kunden anfallen, wollten wir unkompliziert einsammeln, ablegen und wiederfinden: Dokumentation, Kommunikation, Berichte und was noch so alles an “Zettelwirtschaft” anfällt.

Ich war auf der Suche nach einer modernen Cloud Anwendung, die Mitarbeiter draußen mit Tablet oder Handy bedienen können. Eine einfache App, die sie schnell verstehen und mit Spaß auch Inhalte für Kollegen und Kunden damit erstellen. Es gibt fast keinen Mitarbeiter, der draußen eine komplexe Anwendung wie z.B. für Aufmaßerstellungen verwenden will. Auf den Baustellen wollen meine Mitarbeiter handwerklich arbeiten. Wir wollen, dass unser Betrieb nicht nur bei Kunden als modern wahrgenommen wird, auch der interessierte Nachwuchs in unserem Bereich soll sich für uns entscheiden. Einfach weil sie Lust haben so zu arbeiten.

Bilder, die schnell von der Baustelle kommen und auch für neue Kunden als Referenz dienen.
Bilder, die schnell von der Baustelle kommen und auch für neue Kunden als Referenz dienen.

Die Strukturen von MemoMeister sind flexibel. Wir können es einfach einrichten und sind flexibler wie wir unsere Projekte durchführen. Informationen sind nun stets griffbereit wenn diese bei Projekten benötigt werden und vor allem auch auffindbar! MemoMeister ist fast selbst erklärend. Ein großes Plus ist: man kann den Kunden mit einbeziehen. Die Anwendung arbeitet wie ich es wollte: modern in der Cloud und die Gründer interessieren sich sehr für unsere täglichen Probleme. Zum Schluss noch etwas für Kollegen, die gewerbliche Kunde haben: Unsere Kunden erwarten von uns professionelle  Berichte und das täglich. Das gelingt uns ohne Papier & Medienbruch, mit digitalen Berichten & Bildern.

Mehr zu dem Betrieb: http://maler-fuell.de/

Präsident der Handwerkskammer Wiesbaden
Stefan Füll, Präsident der Handwerkskammer Wiesbaden