Der "Macher-Mittwoch" - eine Funktion in 20 Minuten erklärt! (Thema: QR-Codes, 9. Dezember 2020)
10. Dezember 2020

Produktive Projektleiter durch Tablets auf der Baustelle!

Achim hat mit Volker Heitmann, Geschäftsführer von Heitmann Haustechnik, gesprochen und erfahren, warum er 40 iPads gekauft hat und davon in kürzester Zeit enorm profitierte.

”Und dann macht alles plötzlich viel mehr Spaß.”

„Das war ein Meilenstein. Früher waren wir bei Projekten der Getriebene heute sind wir der Treiber - schnell schlägt langsam!”

Die Firma Heitmann Haustechnik, als mittelständisches Unternehmen im Bereich Haus- und Gebäudetechnik, ist einer der Vorreiter in der digitalen Transformation. Volker Heitmann erklärt, warum er alle 40 Mitarbeiter mit Tablets ausgestattet hat und wie sich die Investition in moderne Technologien innerhalb weniger Monate rentiert. Im Gespräch erläutert Volker diese Investitionsentscheidung ausführlich. Hier geben wir euch einen ersten Einblick in den Hintergrund der Entscheidung. 

„Geschwindigkeit der Dokumentation ist der Schlüssel.“

Mit 40 Mitarbeitern ist man als Unternehmer häufig mit extern verursachten Störungen auf Baustellen konfrontiert. Man kann diese Art von Störungen nicht vorhersehen oder wegzaubern, daher muss man mit ihnen umgehen. Das geht in der Planung nur mit einem ineffizienten und teuren Puffer, der einkalkuliert werden muss. Für Ausschreibungen ist das jedoch oft nicht möglich. Solche externen Störungen verzögern die eigenen Arbeiten und das wird bisher oft nicht ausgeglichen. 

Die Investition hat sich gelohnt

Abhilfe schafft Volker Heitmann heute durch den smarten Einsatz von Tablets. Störungen im Bauablauf wie z.B. Bedenken, Behinderungen oder Gefährdungen können mit Hilfe der Software "MemoMeister" schnell aufgezeigt und abgewickelt werden. Alle am Projekt Beteiligten können nun zügig reagieren. Die Geschwindigkeit der Dokumentation stellt hier den Schlüssel zum Erfolg dar. Volker und seine Mitarbeiter können externe Fehler durch strukturierte digitale Dokumentation schlüssig aufzeigen. Sie können dann beseitigt oder ausgeglichen werden. Wenn die relevanten Infos sauber und strukturiert erfasst werden, dann können sie fließen: Von der Baustelle über den Projektleiter zum externen Partner - teilweise in wenigen Minuten. Am besten funktioniert das, wenn die Mitarbeiter unterwegs auch die bau-technische Expertise für strukturierte Dokumentation haben und ihre Notwendigkeit erkennen und verinnerlichen.

Mehr Produktivät

Das schlägt sich in weniger unproduktiver Zeit nieder. Dadurch steigt natürlich die Rentabilität der Projekte und damit die Unternehmenskennzahlen. Heute kann bei Heitmann Haustechnik jeder durch die Tablets schneller und nachvollziehbarer arbeiten. Projektleiter sind früh informiert und können schnell reagieren.

 „Den Nutzen hast du jedes Jahr. Und das Potenzial ist noch viel, viel höher.”

Den Podcast verlinken wir hier, sobald er veröffentlicht wurde.