Der "Macher-Mittwoch" - eine Funktion in 20 Minuten erklärt! (Thema: Formulare, 4. November 2020)
30. Oktober 2020

Regiezettel - digitale Vorlage kostenlos als Download

Anstatt in Papierform, können Handwerker den digitalen Regiezettel im Handwerk verwenden. Wichtige Leistungen können von Mitarbeitern direkt digital, ohne lange Zettelsuche, erfasst und ohne Umwege an das Büro übermittelt werden. Das hier zum Download stehende PDF kann verändert und an eigene Gegebenheiten angepasst werden.

Dieses Formular lässt sich in MemoMeister als Vorlage hinterlegen und steht damit jedem Mitarbeiter sofort zur Verfügung. Am kommenden Macher-Mittwoch (04.11.2020) zeigen wir dir anhand dieses Regiezettels, wie du in MemoMeister erfolgreich mit PDF-Formularen arbeitest.

Das PDF-Formular ist so aufgebaut, dass es digitale Felder zur einfachen Erfassung von Text, Stückzahl, Datum etc. direkt beinhaltet. Diese Art Kleinaufträge können komfortabel am PC hinterlegt, vorausgefüllt und auf allen Geräten (PC, Smartphone oder Tablet) verwendet werden.

MemoMeister speichert dabei an Ort und Stelle eine Revision mit: Wer und wann das Dokument bearbeitet hat, ist auch nach Monaten noch sichtbar. Natürlich auch, wann die Kundenunterschrift getätigt wurde.

Ist der Regiezettel im Handwerk noch ein Zettel?

Der digitale Regiezettel ist somit eine ideale Ergänzung für die bestehende Prozesse und kann wunderbar zur Branchensoftware ergänzt werden. Man wird mit einem Schlag sehr viel Papier los und hat sofort Zugriff (zum Beispiel für die Abrechnung).

Das Formular wird von uns kostenlos zur Verfügung gestellt und kann mit dem Adobe Acrobat Pro auch beliebig verändert werden (u.a. wurden darüber das digitale Unterschriftenfeld und das Datumsfeld mit Kalenderfunktion hinterlegt). Wenn du weitere Änderungen durchführen willst (selbst oder mit Hilfe einer Agentur) bieten wir die Adobe Illustrator Datei ebenfalls kostenlos als Download an.

Was ist der Regiezettel? Regelungen der VOB/B

Unser Stundenzettel ist eine einfache Vorlage, die man direkt verwenden kann. In der VOB/B findet man den Stundenlohnzettel (Regiezettel) in § 15 Abs. 3 S. 2 VOB/B. Dieser besteht laut VOB generell aus einer Aufstellung der aufgewendeten Arbeitsstunden und dem besonders zu vergütenden Aufwand. Er beinhaltet in aller Regel folgende Punkte. Im Einzelfall ist zu prüfen, ob der Zettel von uns daher ergänzt oder verändert werden muss.

  • Arbeitsstunden
  • Verbrauch von Stoffen
  • Vorhaltung von Einrichtungen
  • Vorhaltung von Geräten
  • Vorhaltung von Maschinen
  • Vorhaltung von maschinellen Anlagen
  • weitere Leistungen (Frachten, Fuhrleistungen, Ladeleistungen)
  • Sonderkosten